Sommerbühne 2012

Lysistrata

 

 

Eine altgriechisch-erotische Komödie frei nach Aristophanes

Inszenierung & Bearbeitung: Markus Karger

Darsteller: Amateurschauspieler aus Büdingen und Umgebung

 

Seit 20 Jahren tobt der Peloponnesische Krieg und der Frieden ist nicht absehbar. Von einem zufriedenen Eheleben kann nicht die Rede sein. Es herrscht Unmut unter den Frauen und so schart Lysistrata die Frauen ganz Griechenlands um sich und schließt - ihrem Namen (gr.:Lysis - Auflösen, Strata - Armee) entsprechend - einen Pakt mit dem Ziel, "das Heer aufzulösen".

 

Die Frauen wollen sich ihren Männern sexuell enthalten und sie damit mürbe machen. Kaum ist der Schwur feierlich geleistet, ist die Akropolis besetzt. Weder die verbliebenen, greisen Männer noch der Ratsherr können sich den Frauen gegenüber behaupten.

 

Doch auch die Frauen verzehren sich bald nach ihren Männern und wollen unter allerlei Vorwänden die Burg verlassen. Auch der Anführer der Athener Kinesias ist voller Begehren und versucht seine Frau Myrrhine zu einem geheimen Schäferstündchen zu überreden. Doch die geht nur zum Schein auf sein Werben ein und heizt ihm immer mehr ein, weiß sie doch, daß sie ihren Mann um den Verstand bringen muß, damit er zur Vernunft kommt.